Kreditvergleich 2018 – Günstige Kredite sichern und Tief-Zins nutzen

Um einen passenden und zinsgünstigen Kredit zu finden, müssen Sie heute nicht mehr von Bank zu Bank laufen und jedes Mal Ihre gesamten Unterlagen einreichen. Unser Kreditvergleich erstellt Ihnen komplett unverbindlich einen Überblick über die aktuellen Zinsen der Banken. Sie geben dafür nur die notwendigen Daten ein:

  • den gewünschten Nettodarlehensbetrag,
  • eine passende Laufzeit und
  • den Verwendungszweck

und erhalten sofort ein Ergebnis aus dem Kreditrechner. Die eingegebenen Daten können jederzeit geändert werden und das Ergebnis aktualisiert sich automatisch, so dass Sie beispielsweise durch Verändern der Laufzeit die Höhe der monatlichen Raten anpassen können. Durch einen Klick auf die einzelnen Ergebnisse kommen Sie direkt zu den Angeboten und können Ihren Kredit gleich online beantragen. Praktischer und einfacher kann ein Online Kredit Vergleich nicht sein. Doch warum sollten Sie überhaupt einen Kredit aufnehmen? Dafür gibt es im täglichen Leben mehr als nur einen Grund. Immer mehr Deutsche können beispielsweise dringend notwendige Anschaffungen oder wichtige Reparaturen an der Immobilie oder am Auto nur noch mit Hilfe eines Kredites finanzieren. Der Grund dafür liegt bei den meisten Haushalten unter anderem in steigenden Lebenserhaltungskosten, weswegen die Deutschen immer weniger Geld für andere Sachen haben. Ein zusätzliches Problem sind außerdem die seit Jahren niedrigen bis nicht existenten Zinsen bei den Banken, was dazu führt, dass immer weniger Deutsche wirklich Geld zur Seite legen und sparen, denn das Sparen lohnt sich einfach nicht mehr. So kann bei einer etwas höheren Anschaffung schon mal kurzfristig das Geld fehlen und man muss auf eine Finanzierung aus unserem Kreditvergleich zurückgreifen. Auf der anderen Seite wirkt sich diese Entwicklung natürlich auch positiv auf die Kreditzinsen aus, so dass es durchaus auch dann sinnvoll sein kann, einen Kredit aufzunehmen, wenn das Geld für die geplante Anschaffung oder Ausgabe vorhanden ist. Sie können das Kapital in dem Falle anlegen und arbeiten lassen und dabei wirkt es sich zugleich positiv auf Ihre Bonität aus und sorgt für günstige Kredite.

Wo gibt es den günstigsten Kredit?

Vielleicht ist Ihr Kapital aber auch bereits fest angelegt und Sie wollen zusätzliche Kosten vermeiden, die entstehen würden, wenn Sie es vor Ablauf der Laufzeit frei machen würden oder Sie planen eine große Investition wie einen Hausbau oder den Kauf einer Bestandsimmobilie und benötigen dafür eine Finanzierung. Viele Gründe also, um einen Kredit zu nehmen, und mit dem Kreditvergleich auf STERN.de sind günstige Kredite zum Greifen nah. Doch bei der Kreditaufnahme gilt immer: Augen auf und gut vergleichen. Bester Kredit, schnellster Kredit, günstigster Kredit – diese Versprechungen machen die meisten Anbieter, doch welcher Kredit ist wirklich der beste und wo bekommen Sie ihn?

Viele Kreditangebote, wie beispielsweise einen Ratenkredit erhalten Sie natürlich bei Ihrer örtlichen Bank oder Hausbank, doch bevor Sie hier ein Angebot abschließen, sollten Sie unbedingt einen Kreditvergleich vornehmen. Denn auch wenn die Hausbank im ersten Moment eine gute Wahl zu sein scheint, so spricht doch oftmals einiges gegen die Kreditaufnahme in der Filiale um die Ecke, denn sie ist meistens ganz einfach zu teuer und mit ein wenig Zeitaufwand werden Sie in den meisten Fällen ein günstigeres Angebot finden. Als Darlehensnehmer sollten Sie daher immer vor einer Kreditaufnahme einen Online Kredit Vergleich durchführen, um wirklich das günstigste Angebot zu erhalten. Laut Studien ist der Kreditvergleich in Online-Portalen seit einigen Jahren einer der beliebtesten Wege für Darlehensnehmer, an einen Kredit zu gelangen. So nutzen circa sechs von zehn Kreditsuchenden einen Kredit Vergleich im Internet zur Information, bevor sie einen Kredit abschließen und ein Viertel aller in Deutschland abgeschlossenen Ratenkredite werden bereits online abgewickelt. Die Gründe dafür sind einleuchtend und liegen auf der Hand. Statt von einer Bank zur nächsten zu rennen, um die verschiedenen Angebote zu vergleichen, haben Sie bei einem Online Vergleich auf einen Blick alle Angebote vor Augen und können den optimalen Kredit für Ihre Bedürfnisse auswählen. Doch das ist nur einer von vielen Vorteilen, die Sie haben, wenn Sie online Kredite vergleichen. In unserem Kreditvergleich Ratgeber auf STERN.de lesen Sie, wie Sie in wenigen Schritten zum optimalen Kredit gelangen, Sie finden die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den Kredit und den Kreditvergleich und wirerklären Ihnen, wie es nach dem Vergleich weiter geht und wie Sie Ihren Kredit günstig online abschließen.

Welche Vorteile bietet ein Online-Kreditvergleich?

Jeder, der schon einmal einen Kredit aufgenommen hat, kennt das Problem: Sie wollen natürlich nicht das nächstbeste Angebot gleich unterschreiben, sondern so viele Angebote wie möglich vergleichen, um am Ende den bestmöglichen Vertrag abzuschließen. Das hieß für lange Zeit: Von einer Bank zur nächsten hetzen, von Termin zu Termin gehen, um sich alle Angebote anhören zu können, und gegebenenfalls müssen Sie alle Termine auch noch mit Ihrem Partner absprechen und damit gleich zwei Zeitpläne unter einen Hut bringen. All das kostet viel Zeit und Nerven und hinzu kommen Fahrtkosten und Parkgebühren, so dass Ihre Kreditsuche gleich mit viel Stress, Aufwand und Kosten beginnt. Deutlich einfacher fällt da ein Kreditvergleich über das Internet, den Sie jederzeit bequem von zuhause aus durchführen können. Ob im Urlaub, am Wochenende oder nach Feierabend, der Kredit Check steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, wenn Sie Zeit haben, sich damit zu beschäftigen. Sie sparen sich wichtige Zeit, indem Sie keine Termine ausmachen müssen und wir geben Ihnen rund um die Uhr eine gute Übersicht über den Markt und alle Angebote. Sie können Ihren Kredit 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche vergleichen und sich alle Angebote ganz in Ruhe anschauen. Haben Sie sich für ein Angebot entschieden und möchten dieses Angebot mit einem Bankberater durchsprechen, können Sie sich immer noch dort beraten lassen, bevor Sie das Angebot abschließen. Bei Filialbanken können Sie dafür vor Ort einen Termin vereinbaren und bei Direktbanken oftmals eine telefonische Beratung in Anspruch nehmen. Meist ist das aber gar nicht mehr notwendig, denn im Internet finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen und Sie können den Kreditvertrag auch gleich online abschließen. Um Ihnen alle Vor- und Nachteile eines Onlinevergleichs im Vergleich zu einer Bankberatung aufzuzeigen, haben wir sie für Sie übersichtlich zusammengestellt:

Online-VergleichBankberatung
MarktübersichtAuf einen BlickViele Beratungen bei unterschiedlichen Banken und Kreditinstituten notwendig
Persönliche BeratungOnline nicht möglichGegeben
ZinsniveauGünstigste Angebote werden durch den Vergleichsrechner ermitteltBankabhängig, kaum verhandelbar
BearbeitungsfristenSchnelle Entscheidungen, wenn alle Unterlagen vorliegenAbhängig von Bearbeiter und Entscheidungsgremien
SicherheitenGehaltsnachweise und BonitätsprüfungGehaltsnachweise und Bonitätsprüfung
Identifizierung gemäß GeldwäschegesetzPost-Ident-Verfahren, Video-Ident-VerfahrenBeim Besuch in der Filiale
Dauer der AbwicklungDirekt online, Auszahlung kurzfristig auf angegebenes KontoAbhängig von Bank, Besuch und Einreichung von Unterlagen
notwendig

Nutzen Sie den Kreditvergleich, um sich schnell und unkompliziert einen Überblick über die Kreditangebote zu verschaffen, können Sie direkt im Anschluss alle Formalitäten erledigen und Ihren Kredit beantragen. Die Abwicklung erfolgt schnell, unkompliziert und sicher und Sie müssen keine Sorge haben, dass die Kreditvergabe über das Internet nicht seriös ist. In unserem Kreditvergleich auf STERN.de arbeiten wir nur mit sicheren und seriösen Anbietern zusammen. Viele Verbraucher haben über unseren Finanzierungs-Vergleich bereits Kredite aufgenommen und entsprechende Bewertungen abgegeben, an denen Sie sich zuverlässig orientieren können.

Nur wenige Schritte bis zum Ergebnis im Kredit Vergleich

Statt also von einer Bank zur nächsten zu eilen, brauchen Sie nur bequem und einfach online wenige Angaben zu machen, um bereits erste Angebote vorgelegt zu bekommen. Unser Vergleich erstellt Ihnen dann in kürzester Zeit einen Überblick über die aktuellen Konditionen der verschiedenen Anbieter. Sie müssen zunächst nur diese Daten eingeben:

  • Gewünschter Kreditbetrag
  • Passende Laufzeit
  • Verwendungszweck

Wenn Sie diese Informationen eingeben, gelangen Sie zur Übersicht der Angebote vieler Kreditgeber. Sie sollten dabei immer beachten, dass die Zinsen in Abhängigkeit vom Verwendungszweck teilweise stark variieren können und wann immer Sie den Verwendungszweck genau spezifizieren können, sollten Sie ihn bei der Kreditaufnahme angeben, um günstigere Zinsen für den Kredit zu bekommen. Sie haben nun die Möglichkeit, die Ergebnisse weiter zu verfeinern und an Ihre Bedürfnisse anzupassen. So können Sie beispielsweise die Laufzeit so verringern oder verlängern, dass die monatliche Rate gut in Ihr Budget passt und Sie den Kredit mit Ihrem derzeitigen Einkommen zuverlässig bedienen können. Anschließend können Sie sich näher mit den einzelnen Anbietern im Kreditvergleich und deren Offerten vertraut zu machen und alle Angebote ganz genau prüfen und vergleichen. Dabei werden Sie bezüglich des Zinses feststellen, dass die Banken und Kreditinstitute in der Regel Zinsspannen angeben, innerhalb derer sich der Zinssatz für den Kredit bewegen kann.

Direkt unter dem Angebot im Kleingedruckten finden Sie eine Angabe, die Ihnen Auskunft darüber gibt, zu welchem Zinssatz zwei Drittel der Kreditnehmer einen Kredit über die von Ihnen gewünschte Summe tatsächlich erhalten. Dabei werden Sie feststellen, dass sich bei einigen Anbietern die niedrige Zinsspanne deutlich von dem tatsächlich gewährten Zinssatz unterscheidet. Grund dafür ist, dass bei den allermeisten Anbietern der Zinssatz für Ihren Kredit erst nach einer Bonitätsprüfung festgelegt wird , wobei gilt, je besser Ihre Bonität eingeschätzt wird, desto billiger können Sie einen Kredit erhalten. Weicht der niedrige Zinssatz stark von dem Zinssatz ab, zu dem zwei Drittel aller Kredite bei diesem Anbieter tatsächlich vergeben werden, können Sie daher davon ausgehen, dass diese niedrigen Zinssätze nur Kunden mit einer sehr guten Bonität vorbehalten sind.

Wichtig: Die Angebote, welche Sie nach der Eingabe der obigen Angaben erhalten, sind natürlich noch absolut unverbindlich. Sie stellen lediglich eine Marktübersicht dar und dienen Ihnen auf dem häufig unübersichtlichen Markt als wichtige Orientierung. Ein verbindliches Angebot mit individuell auf Sie berechneten Zinsen erhalten Sie erst, nachdem Sie eine Kreditanfrage gestellt haben.

Was müssen Sie beim Kreditvergleich unbedingt beachten?

Wenn Sie Kredite vergleichen, fallen natürlich noch weitere wichtige Fragen an, etwa, wie man den Zins richtig berechnet oder was eine Restschuldversicherung bringt und ob sich diese wirklich lohnt. Hier lesen Sie, was Sie beim Kreditvergleich unbedingt beachten müssen, damit Sie sicher sein können, Ihren Kredit günstig abschließen zu können:

Effektiver Jahreszins vs. Sollzins

Eines der wichtigsten Dinge, auf die Sie beim Vergleich der Zinsen für Ihren Kredit achten müssen, ist die Unterscheidung zwischen Sollzins und effektivem Jahreszins. Der Sollzins ist vielen noch als sogenannter Nominalzins in Erinnerung, er wird seit dem Jahr 2010 offiziell aber nur noch als Sollzins bezeichnet. Dieser Zinssatz steht für die reine Darlehensverzinsung, in der keine weiteren Faktoren wie Vermittlungsgebühren oder Kosten für bestimmte Zahlungsweisen berücksichtigt sind. Auch Ihre Bonität ist in dem Sollzins noch nicht berücksichtigt worden. Der effektive Jahreszins oder kurz Effektivzins hingegen gibt darüber hinaus auch die Gebühren und Zusatzkosten an, die mit der Bereitstellung und Vergabe des Kredites entstehen. Ein Kreditvergleich rein auf Basis des Sollzinssatzes ist also nicht sehr aussagekräftig und niemals dürfen Sie den Fehler machen, den Sollzins des einen Angebots mit Effektivzins des anderen Angebots zu vergleichen. Im Vergleich ist immer der Effektivzins maßgeblich, da er deutlich besser die Möglichkeit bietet, verschiedene Tarife miteinander zu vergleichen. Dies ermöglicht die reine Eingabe des Sollzinses kaum beziehungsweise gar nicht. Zwar enthält auch der Effektivzins nicht immer zwingend alle Kosten, die mit dem Darlehen verbunden sind – so können etwa bei Baufinanzierungen spezielle Bauzeitzinsen anfallen und auch Restschuldversicherungen werden im Effektivzins nicht angezeigt – aber dennoch bietet der effektive Jahreszins eine gute Grundlage für die Auswahl des passenden Kredites. Gemäß der gesetzlichen Vorgaben des § 6a Preisangabenverordnung (PAngV) geben wir Ihnen dennoch sowohl den effektiven Jahreszins als auch den gebundenen Sollzins an.

Gebundener Sollzins heißt im Endeffekt nichts weiter, als dass der Zins über die gesamte Laufzeit an den Kredit gebunden ist.

Die Möglichkeit der Sondertilgung

Bei einer Finanzierung spielen nicht nur die Zinsen eine Rolle – ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Möglichkeit, Sondertilgungen zu leisten. Sondertilgung bedeutet, dass Sie als Darlehensnehmer bei Ihrem Kredit zusätzlich zur monatlichen Rate größere Summen direkt abtragen können, wodurch sich die Laufzeit des Kredits verkürzt. Diese Möglichkeit bieten nicht alle Banken an, doch Sie sollten immer darauf achten, dass diese Möglichkeit eingeräumt wird. Nutzen Sie sie im Endeffekt nicht, ist nichts verloren, doch wenn Sie beispielsweise aus Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, einer Erbschaft oder einer Abfindung Sonderzahlungen leisten, sinkt damit nicht nur die Laufzeit des Kredits, sondern auch die Summe der Restschuld, was sich wiederum positiv auf die zu zahlenden Zinsen auswirkt, die immer auf die verbleibende Restschuld berechnet werden. Die Konditionen verschiedener Banken unterscheiden sich hinsichtlich des Umgangs mit Sonderzahlungen deutlich. Während manche Banken jährlich nur eine Summe im Bereich von zwei bis fünf Prozent der Gesamtsumme zulassen, können Sie bei anderen Banken unbegrenzt Sondertilgungen leisten. Wieder andere Banken bieten sogar eine Gesamttilgung an, bei welcher keine zusätzlichen Kosten anfallen. Hier sollten Sie auch Ihre individuelle Situation berücksichtigen und gut überlegen, ob und in welchem Umfang Sondertilgungen für Sie in Frage kommen.

Restschuldversicherung: Ja oder nein?

Vor allem Kredite mit langen Laufzeiten wie beispielsweise die Kreditfinanzierung einer Immobilie bringen immer auch Unwägbarkeiten mit, denn niemand weiß, was die Zukunft bringen wird und in 10, 20 oder 30 Jahren kann viel passieren. Aus diesem Grund bieten einige Kreditgeber eine sogenannte Restschuldversicherung an, die den Kreditnehmer vor einigen dieser Unwägbarkeiten schützen soll. Eine Restschuldversicherung tritt beispielsweise für die zu zahlenden Kreditraten ein, wenn der Kreditnehmer lange arbeitsunfähig ist oder vorzeitig verstirbt. Bei manchen Anbietern wird auch eine sogenannte unverschuldete Arbeitslosigkeit mit in die Restschuldversicherung eingeschlossen. Über Sinn oder Unsinn einer Restschuldversicherung kann aber im Endeffekt immer nur Ihre persönliche Situation entscheiden. Haben Sie bereits eine ausreichende private Vorsorge für Risiken wie zum Beispiel lange Arbeitsunfähigkeit oder Berufsunfähigkeit getroffen oder haben Sie eine gute Lebensversicherung, die Ihre Familie im Fall Ihres Ablebens versorgt, benötigen Sie diese zusätzliche Absicherung eher nicht. Stellen Sie sich daher als Darlehensnehmer vor allem die Frage: Bin ich ausreichend versichert, um den Kredit auch bei längerer Arbeitslosigkeit oder gar Berufsunfähigkeit zu bedienen? Könnte meine Familie die restlichen Kreditraten problemlos abtragen, wenn ich versterben würde? Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten können, brauchen Sie keine Restschuldversicherung abzuschließen. Andererseits kann eine solche Versicherung jedoch durchaus auch sinnvoll sein, etwa wenn es Ihnen gesundheitliche Beeinträchtigungen unmöglich machen, sich privat umfassend abzusichern, denn bei einer Restschuldversicherung, bei der es sich um einen Gruppenvertrag handelt, ist keine Gesundheitsprüfung notwendig. Allerdings muss erwähnt werden, dass die Beiträge durchaus höher sein können als bei einer privaten Absicherung, so dass Sie sich auch hier gründlich und umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten zur Absicherung informieren sollten. Ob eine Restschuldversicherung notwendig ist oder nicht, müssen Sie daher immer individuell im Einzelfall entscheiden. Generell lässt sich jedoch sagen, dass diese Art von Versicherung nur bei sehr langfristigen Finanzierungen wie beispielsweise einer Baufinanzierung sinnvoll ist, bei einem 5.000 Euro Kredit, den Sie als Verbraucherkredit aufnehmen, können Sie jedoch in der Regel darauf verzichten.

Hüten Sie sich vor Anbietern, bei denen bei einem Kredit über 5.000 oder 10.000 € eine verpflichtende Restschuldversicherung eingeschlossen ist. Diese Anbieter locken oft mit einem Billig-Kredit und da die Kosten für die Restschuldversicherung nicht im effektiven Jahreszins enthalten sind, merken Kreditnehmer oft erst zu spät, dass sie durch die bei diesen niedrigen Summen unnötige Restschuldversicherung Zinsen von 15 % und mehr zahlen. Die Restschuldversicherung sollte grundsätzlicher immer freiwillig und optional, aber niemals verpflichtend abgeschlossen werden.

Kredite erfolgreich verglichen – wie geht es weiter?

Nachdem Sie mit Hilfe des Kreditvergleichs auf STERN.de verschiedene Finanzierungsangebote verglichen haben, sollten Sie sich für den Bank Kredit entscheiden, der am besten zu Ihnen, Ihrer Situation und Ihren Wünschen passt. Haben Sie eine Entscheidung getroffen, können Sie zum nächsten Punkt vorrücken:

Verbindliches Angebot anfragen

Haben Sie in unserem Online Vergleich auf STERN.de eine Kredit Bank gefunden, die Ihnen zusagt, können Sie direkt aus dem Vergleich heraus ein verbindliches Angebot bei dieser Bank anfordern. Dazu klicken Sie ganz einfach beim Angebot auf den Button „WEITER“. Unser Rechner leitet Sie dann ganz automatisch durch das Prozedere, bei welchem Sie unter anderem bitte wahrheitsgemäß folgende Daten eingeben:

  • Personenangaben wie Name, Anschrift, Alter, E-Mail und Handynummer
  • Angaben zu Ihrem Beruf
  • Angaben zu Ihrem Haushalt
  • Angaben zu Ihrem Einkommen
Sie haben unter dem Punkt „Personenangaben“ zudem die Möglichkeit, einen zweiten Mitantragssteller hinzuzufügen, was sich positiv auf die Kreditkonditionen auswirkt, denn so hat die Bank gleich zwei Ansprechpartner und somit zwei Gehälter, auf die sie im Zweifelsfall zurückgreifen kann. Ein zweiter Antragsteller bietet sich immer dann besonders an, wenn Sie zu zweit als Ehepaar oder Lebensgefährten einen größeren Kredit aufnehmen wollen.

Kreditprüfung (SCHUFA) und Unterbreitung des Angebots

Haben Sie obige Angaben vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt und damit ein verbindliches Angebot vom Anbieter angefordert, folgt bei der Bank Ihrer Wahl zunächst die Prüfung Ihrer Angaben sowie eine Abfrage bei der SCHUFA oder einem ähnlichen Institut. Wurde Ihre Kreditanfrage positiv bewertet, schickt Ihnen der Anbieter das verbindliche Angebot und den Kredit Antrag zu. Der Kreditgeber wird Sie nun in aller Regel auch auffordern, Ihre vorher zu Ihrem Einkommen und Ihrem Vermögen gemachten Angaben durch entsprechende Nachweise zu belegen. Dazu benötigen Sie unter anderem folgende Unterlagen:

  • Einkommensnachweise in Kopie, wie zum Beispiel Lohn- und Gehaltsabrechnung oder Rentenbescheid
  • Aufstellung der vorhandenen Vermögenswerte
  • Liquiditätsberechnung, d. h. monatliche Einnahmen abzüglich der regelmäßigen Ausgaben

Sind Sie mit dem verbindlichen Angebot des Kreditgebers einverstanden, können Sie den Kreditantrag ausfüllen und unterschreiben und zusammen mit den geforderten Nachweisen an die Bank zurück senden. Nun fehlt nur noch ein Nachweis Ihrer Identität und dazu haben Sie zwei Möglichkeiten. Die meisten Banken arbeiten mit dem sogenannten Post-Ident-verfahren, bei dem Sie sich mit einem gültigen Ausweis in einer Postfiliale ausweisen. Vor allem Online Banken und Direkt Banken setzen heute jedoch auch auf das Video-Ident-Verfahren, bei dem Sie sich in einem Video Chat einem Bankangestellten gegenüber ausweisen. Vor allem wenn es schnell gehen soll wie beispielsweise bei einem Express Kredit wird diese Methode oft bevorzugt, da sie Zeit und Wege spart. Sie brauchen dazu nicht mehr als eine stabile Internetverbindung und einen Computer mit Webcam oder aber ein Smartphone oder Tablet.

Letzer Schritt: Betrag wird ausgezahlt!

Im letzten Schritt wird die Kreditsumme auf das angegebene Konto ausgezahlt und steht zu Ihrer Verfügung. Da gerade bei Online Banken und Direktbanken alle Unterlagen per Email eingereicht werden können, geht die Bearbeitung oft sehr schnell und bei einem Schnellkredit oder Expresskredit ist das Geld mitunter sogar noch am gleichen Tag verfügbar. Allerdings kommt es dabei auch immer etwas auf die Summe an, handelt es sich um einen 3.000 € Kredit, geht das ganze Prozedere schneller über die Bühne, als wenn eine günstige Finanzierung für eine Immobilie gesucht wird und ein Kredit von mehr als 100.000 € aufgenommen werden soll.

Eine unverbindliche Kreditanfrage Ihrerseits über den Kreditvergleich online auf STERN.de ist immer kostenlos und auch bei einer Absage kommt kein negativer Schufa-Eintrag zustande. Eine Verbindlichkeit entsteht für Sie erst dann, wenn Sie den verbindlichen Kreditantrag der Bank unterschrieben an den Kreditgeber zurücksenden.

Banken in unserem Kreditvergleich

Wichtige Fragen rund um den Kredit

Zusätzlich zu den Kriterien, auf die Sie bei jedem Kreditvergleich achten müssen, ganz gleich, ob Sie einen 1.000 Euro Kredit aufnehmen wollen oder einen 50.000 Euro Kredit, und dem Ablauf des Vergleichs und der Beantragung gibt es noch viele weitere Fragen rund um den Kredit, die wir im Folgenden beantworten werden.

Kredit ohne Zinsen – Geht das?

Ein zinsloser Kredit, das wäre in vielen Situationen eine wirkliche Hilfe, denn die besten Kredite sind meist die mit den niedrigsten Zinsen und was könnte besser sein, als ein Kredit ohne Zinsen? Aber gibt es das überhaupt? Die Antwort ist ja. So bieten beispielsweise Autohäuser oder Versandhäuser im Rahmen der 0 % Finanzierung einen zinslosen Kredit an und auch wer sich über einen Privatkredit Geld in der Familie leiht kommt oft in Genuss eines zinslosen Kredits. Darüber hinaus gibt es jedoch im Rahmen der anhaltenden Niedrigzinsphase auch Kreditangebote, beispielsweise von dem Kreditvergleich Check 24.de, die ohne Zinsen vergeben werden. Wer dort einen 1.000 Euro Kredit aufnimmt, zahlte im Frühjahr 2017 auch nur diese 1.000 zurück, ohne Zinsen und ohne versteckte Kosten. Der Grund für ein solches zinsloses Darlehen liegt im niedrigen Leitzins der Europäischen Zentralbank, die die Banken durch niedrige Zinsen zur Vergabe günstiger Kredite bewegen will, um die Wirtschaft anzukurbeln. Und das kann ja nicht besser funktionieren als mit einem Kredit ohne Zinsen.

Unterschiede zwischen Darlehen und Kredit

Kredit und Darlehen, diese beiden Begriffe werden umgangssprachlich oft synonym gebraucht. Doch bedeuten sie wirklich beide dasselbe oder gibt es einen Unterschied zwischen Kredit und Darlehen? Grundsätzlich lässt sich dazu etwas verwirrend folgendes sagen: Ein Darlehen ist immer ein Kredit, doch ein Kredit ist nicht automatisch ein Darlehen. Der Kredit ist also der Oberbegriff und das Darlehen bezeichnet eine spezielle Form des Kredits. Aber was unterscheidet beide nun? Ein wichtiger Unterschied liegt in der aufgenommenen Summe. Bei Krediten werden eher kleinere oder mittlere Beträge aufgenommen, bei Darlehen große Summen, beispielsweise zur Finanzierung einer Immobilie. Dementsprechend sind die Laufzeiten bei einem Kredit mit weniger als vier Jahren eher kurz, während sich ein Darlehen durch eine Laufzeit von mehr als vier Jahren auszeichnet. Die Zinsen beim Darlehen sind außerdem in der Regel niedriger als die Zinsen bei einem Kredit. Während also umgangssprachlich die Begriffe Kredit und Darlehen oft synonym gebraucht werden, gibt es in der Praxis durchaus Unterschiede. Wer eine Immobilie kaufen oder bauen möchte, braucht daher einen Darlehen Vergleich und keinen Kreditvergleich und wer beispielsweise einen neuen Fernseher oder einen Gebrauchtwagen finanzieren möchte, sollte sich Bankkredite im Vergleich anschauen.

Wieviel Kredit bekomme ich überhaupt?

Wieviel Kredit eine Person bekommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der Bank ist es wichtig, dass der Kreditnehmer in der Lage ist, den Kredit abzubezahlen, und auch der Kreditnehmer selbst sollte sorgfältig rechnen, um sich mit dem Kredit nicht zu übernehmen. Nach Abzug aller Verbindlichkeiten und Kosten für den Lebensunterhalt muss immer noch genügend Geld übrigbleiben, um den Kredit zu bedienen, ansonsten ist die Finanzierung zum Scheitern verurteilt und auch die Banken werden sich nicht darauf einlassen, wenn das Rechenexempel schon auf dem Papier nicht aufgeht. Um zu ermitteln, wie viel Kredit Sie bekommen, gehen Sie daher am besten wie folgt vor:

  • Addieren Sie alle monatlichen Einkünfte
  • Listen Sie nun alle regelmäßigen Ausgaben auf. Vergessen Sie dabei nicht, auch Steuer- und Versicherungszahlungen, die nicht monatlich geleistet werden müssen, in die Berechnung einzubeziehen
  • Ziehen Sie die Ausgaben von den Einkünften ab
  • Übrig bleibt der Betrag, den Sie monatlich zur freien Verfügung haben. Die monatliche Rate des Kredits sollte kleiner sein als dieser Betrag, um ein Polster für unvorhergesehene Ausgaben zu haben
  • Haben Sie nicht genügend Geld übrig, um einen Kredit in Ihrer Wunschhöhe monatlich zu bedienen, können Sie versuchen, Ihren Kreditwunsch noch einmal mit einer längeren Laufzeit durchzurechnen. Passt es immer noch nicht, ist die Kreditsumme zu groß für Ihre Einkünfte. Bedenken Sie dabei auch, dass die Zinsen bei längeren Laufzeiten ansteigen und der Kredit im Ganzen dadurch teurer wird.
Der Kreditrahmen hat im Übrigen nichts damit zu tun, wie viel Kredit Sie bekommen. Dieser Begriff beschreibt viel mehr den Dispokredit, den die Bank auf dem Girokonto einräumt.

Wie bekomme ich einen Kredit ohne Einkommen?

Wer kein Einkommen hat, braucht in den meisten Fällen Geld, denn ohne kommt man heute kaum mehr durchs Leben. Doch wie bekommt man einen Kredit ohne Einkommen? Die Antwort ist leider „so gut wie gar nicht“. Wer über kein Einkommen verfügt, ist nicht in der Lage, einen Kredit zu bedienen und zurückzuzahlen und aus diesem Grund wird sich kein Kreditinstitut bereit erklären, einen Kredit zu vergeben. Glück haben kann man höchstens mit einem Privatkredit von Familienmitgliedern oder Freunden, die für eine gewisse Zeit auf die Rückzahlung verzichten. Wer zwar ein Einkommen hat, aber kein klassisches Einkommen aus einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung vorweisen kann, wie es deutsche Banken zur Bewilligung eines Kredits oftmals verlangen, der kann sein Glück mit einem Schweizer Kredit versuchen, denn dort werden wesentlich flexibler Sicherheiten bei der Kreditvergabe berücksichtigt. Wer jedoch mittellos ist, Arbeitslosengeld oder Sozialleistungen bezieht, wird dort auch keinen Erfolg haben. Auch über einen Kredit mit Bürgen, wie er beispielsweise oft an Studenten mit geringem Einkommen vergeben wird, wenn sich die Eltern als Bürgen zur Verfügung stellen, wird man ganz ohne Einkommen nicht zu Geld kommen.

Kreditwürdigkeit und Kreditfähigkeit

Jeder, der schon einmal einen Kredit aufnehmen wollte, hat sicherlich die Begriffe Kreditwürdigkeit und Kreditfähigkeit gehört. Doch was bezeichnen sie eigentlich genau? Als Kreditfähigkeit wird die Fähigkeit bezeichnet, einen rechtswirksamen Kreditvertrag abzuschließen. Eine Voraussetzung für die Kreditfähigkeit ist beispielsweise die volle Geschäftsfähigkeit, die erst mit Eintritt der Volljährigkeit eintritt. Um kreditfähig zu sein, muss eine Person daher folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • voll geschäftsfähig und volljährig
  • natürliche oder juristische Person des öffentlichen und privaten Rechts oder Personengesellschaften wie OHG oder KG

Während sich die Kreditfähigkeit also auf die rechtlichen Eigenschaften einer Person bezieht, bezieht sich die Kreditwürdigkeit darauf, ob die Person persönlich und materiell in der Lage sein wird, den Kredit ordnungsgemäß zurückzuzahlen. Die materielle Kreditwürdigkeit wird dadurch definiert, dass die gegenwärtigen und zu erwartenden zukünftigen finanziellen Verhältnisse es als gesichert erscheinen lassen, dass der Kredit vollständig zurückgezahlt werden kann. Die persönliche Kreditwürdigkeit ist dann gegeben, wenn die Person, die den Kredit aufnimmt, über eine genügende Zuverlässigkeit verfügt, um ihren Verpflichtungen nachzukommen.

Welchen Einfluss hat meine Bonität auf die Kreditzinsen?

Bonität ist ein anderes Wort für Kreditwürdigkeit und bezeichnet sowohl die materielle als auch die persönliche Kreditwürdigkeit. Je besser die Bonität, die unter anderem von Wirtschaftsauskunfteien wie der Schufa berechnet wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein aufgenommener Kredit problemlos und vereinbarungsgemäß zurückgezahlt wird und entsprechend gering ist das Risiko für die Bank. Je geringer das Risiko ist, das die Bank beim Verleihen von Geld eingeht, desto günstiger werden auch die Konditionen für den Kredit. Personen mit einer sehr guten Bonität bekommen beispielsweise den niedrigsten Zinssatz zugebilligt, während Personen, deren Bonität gerade noch ausreichend ist, wesentlich höhere Zinsen zahlen müssen. Die Bonität hat also nicht nur Einfluss darauf, ob ein Kredit bewilligt wird oder nicht, sondern auch auf die Konditionen des Kredits.

Wann ist ein zweckgebundener Kredit sinnvoll?

Zweckgebundene Kredite sind eigentlich immer sinnvoll. Wo immer es möglich ist, sollten Sie statt eines freien Kredits einen zweckgebundenen Kredit aufnehmen, denn beim zweckgebundenen Kredit sind die Konditionen meist günstiger als beim freien Kredit. Doch auch bei einem zweckgebundenen Kredit sollten Sie die Bankkredite immer im Vergleich betrachten, denn auch hier können sich große Unterschiede bei den einzelnen Angeboten ergeben.

Kredite – Schnelle Hilfe in schwierigen Situationen & Ausnahmefällen

 

Kreditarten für Eilige

Wichtige Kreditarten erklärt

Neben dem klassischen Ratenkredit oder Konsumkredit bei Banken gibt es auch noch spezielle weitere Kreditarten für klassische Auto- oder Baufinanzierungen, welche wir Ihnen an dieser Stelle kurz vorstellen möchten. Und auch für Beamte, Selbstständige oder Studenten gelten meist etwas andere Grundsätze wie für den „Ottonormalbürger“. Lesen Sie hierzu das Wichtigste in den folgenden Absätzen:

Direkt Kredit, Schnell Kredit oder Sofort Kredit

Wenn Sie sehr schnell Geld brauchen, ist ein Schnellkredit oder Sofortkredit am besten geeignet. Hier wird das Geld in der Regel innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt. Wer es noch eiliger hat, kann einen Expresskredit beantragen, bei dem das Geld innerhalb von 30 Minuten auf dem Konto ist. Große Summen darf man dabei jedoch nicht erwarten und einen 50.000 Euro Kredit wird man nicht innerhalb von 30 Minuten ausgezahlt bekommen. Vielmehr handelt es sich bei einem Expresskredit um Kleinkredite, die einer Höhe von bis zu 500 € ausgezahlt werden. Bei einem Schnellkredit, der innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt wird, ist beispielsweise ein 10.000 Euro Kredit jedoch durchaus möglich.

Privatkredit

Als Privatkredit wird ein Kredit bezeichnet, der von Privatpersonen vergeben wird. Dabei kann es sich beispielsweise um eine Kreditvergabe im Familien- oder Freundeskreis handeln, aber auch online werden beispielsweise auf Plattformen wie Smava oder Auxmoney Kredite von Privatpersonen vergeben. Mitunter ist der Begriff Privatkredit jedoch auch missverständlich, denn auch die Banken werben bei Konsumkrediten für Privatpersonen durchaus mit diesem Begriff.

Hausfrauenkredit

Als Hausfrauenkredit wird insbesondere ein Konsumentenkredit in geringer Höhe bezeichnet. Es handelt sich dabei in der Regel um einen Kleinkredit von etwa 500 € bis maximal 5000 €. Ein 3000 € Kredit, um eine neue Waschmaschine zu kaufen, wäre beispielsweise ein klassischer Hausfrauenkredit, wobei diese Kredite sowohl mit als auch ohne Zweckbindung vergeben werden. Aber auch für einen Hausfrauenkredit über eine geringe Summe muss ein regelmäßiges und ausreichendes Einkommen nachgewiesen werden, um den Kredit zurückzuzahlen. Oftmals ist es jedoch so, dass gerade Hausfrauen oder in der heutigen Zeit auch Hausmänner nur ein geringfügiges Einkommen haben. Gerade bei einem Hausfrauenkredit ist es daher ratsam, den Partner als zweiten Kreditnehmer in den Kreditvertrag aufzunehmen.

Abrufkredit

Der Begriff Abrufkredit bezeichnet den Kreditrahmen, den die Bank einem Kontoinhaber zur Verfügung stellt. Für Privatkunden ist der Abrufkredit auch als Dispokredit bekannt, während er bei Geschäftskunden als Barkredit oder Rahmenkredit bezeichnet wird.

Baufinanzierungen

Durch viele variable Größen ist die Baufinanzierung ein sehr beratungsintensives Produkt. Mit unserem Vergleichsrechner lassen sich dennoch die wichtigsten Größen, wie etwa die Dauer der Zinsfestschreibung, die Tilgungshöhe und die Laufzeit optimal einstellen. Allerdings hängen die Konditionen auch von der Art, der Beschaffenheit und der Nutzung des Gebäudes ab. Anhand der Projektunterlagen legt die Bank eine Beleihungsgrenze fest, bis zu der äußerst günstig finanziert wird, weil ein entsprechender Sicherungseintrag im Grundbuch erfolgt. So kann es durchaus vorkommen, dass bei einem soliden Neubau zur Kapitalanlage und einer sehr guten Bonität des Kreditnehmers ein Kredit in Höhe von bis zu 110 % des Kaufpreises ausgegeben wird, um alle Nebenkosten mitfinanzieren zu können. Bei Altbauten, die gekauft werden sollen, stellt sich die Situation dann entsprechend anders dar. In der Regel vergeben die Banken zur Finanzierung eines Neubaus oder zum Kauf einer Bestandsimmobilie, die als Eigenheim genutzt werden sollen, nur sehr selten einen Kredit ohne Eigenkapital, sondern es sollte immer Eigenkapital von mindestens 20 -30 % des Kaufpreises sowie für die Kaufnebenkosten vorhanden sein.

Autofinanzierungen

Wer ein Auto kaufen möchte, ist mit einem zweckgebundenen Autokredit oft besser bedient als mit einem freien Ratenkredit. Manche Banken bieten günstige Konditionen, da das Fahrzeug bis zur Bezahlung der letzten Rate im Besitz der finanzierenden Bank verbleibt und zur Sicherheit der Fahrzeugbrief einbehalten wird, so dass die Bank im Ernstfall das Fahrzeug verwerten und den Kredit ablösen könnte. Doch auch ohne dass die Papiere einbehalten werden, bieten die Banken für zweckgebundene Kredite meist günstigere Konditionen, auf einen Vergleich der Kredit Angebote sollten Sie auch bei der Autofinanzierung daher nie verzichten.

Beamtenkredite

Die Banken räumen Beamten meist sehr günstige und flexible Kreditkonditionen ein. Benötigen Beamte oder Angestellte des öffentlichen Dienstes nämlich günstige Darlehen, können sie die Sicherheit ihres Dienstherrn, des Bundes oder der Länder, in die Waagschale werfen. Als normale Bemessungsgrundlage für die maximale Kreditsumme gilt dabei das 20- bis 25-Fache der monatlichen Bezüge, wobei die verschiedenen Anbieter sich durchaus etwas unterscheiden können. Das Zinsniveau wird äußerst günstig angesetzt, da schon die arbeitsrechtliche Sonderstellung eine Kündigung fast unmöglich macht. Ein klassischer Beamtenkredit sieht beispielweise die Tilgungsaussetzung vor, das heißt, dass über die gesamte Laufzeit nur die Zinsen zu bezahlen sind. Parallel dazu muss aber eine Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen und hinterlegt werden, da mit der Ablaufleistung das Darlehen endfällig getilgt wird.

Kredite für Selbstständige

Da Selbstständige und Freiberufler nicht auf ein geregeltes Einkommen verweisen können, benötigen die Banken umfangreiche und aussagefähige Unterlagen zur wirtschaftlichen Situation, wie zum Beispiel betriebswirtschaftliche Auswertungen der letzten drei Geschäftsjahre. Bei Existenzgründungen sollte ein professioneller Businessplan als Diskussionsgrundlage zur Verfügung gestellt werden. Abhängig vom Verwendungszweck des Darlehens können Sicherheiten gefordert werden, um das Ausfallrisiko für die Bank zu minimieren. Die Verhandlungen zur Kreditvergabe an Selbstständige oder Freiberufler beziehen natürlich auch die persönliche Bonität mit ein, die mit einer SCHUFA-Abfrage ermittelt wird. Je besser die Unterlagen des Unternehmers und je plausibler die Möglichkeiten zur Rückzahlung dargestellt werden, umso größer ist die Chance auf Erfolg.

Finanzierungen für das Studium oder die Weiterbildung

Zur Studienfinanzierung gibt es ganz spezielle Finanzierungsprogramme, die monatlich ausgezahlt werden, um die Lebenshaltungskosten während des Studiums zu bestreiten. Zur Beantragung reichen die Immatrikulationsbescheinigung oder die Bestätigung über die Studienplatzvergabe aus. Angeboten wird ein solcher Studienkredit beispielsweise von der KfW Bank. Um den Absolventen genügend Zeit einzuräumen, im Berufsleben Fuß zu fassen und Geld zu verdienen, sind meist tilgungsfreie Jahre vorgesehen.

Unser Fazit: Mit dem Kreditvergleich effektiv Kosten sparen

Mit unserem seriösen und informativen Vergleich stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen, sich auf dem Kreditmarkt einen ersten Überblick zu verschaffen oder direkt die Angebote verschiedener Banken auf einen Blick zu vergleichen, ganz gleich, ob Sie einen Kredit über 500 Euro, einen Kredit über 20.000 Euro oder einen Kredit über 200.000 brauchen. Unser Rechner aktualisiert je nach gewählter Laufzeit und Kreditbetrag selbstständig die Zinsen und unser ausführlicher Ratgeber erklärt alles Wichtige, was Sie zum Thema Kredit wissen müssen. Sie können so beispielweise auch sehr schnell ermitteln, ob eine Umschuldung unter dem Strich Geld sparen würde.

Auf STERN.de finden Sie immer den besten Kredit für Ihre individuellen Bedürfnisse.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, Durchschnitt: 4,38 von 5)